Biographie

Dimitris Sdrolias hat Psychologie und Philosophie an der Universität von Athen studiert, wo er in der klinischen Psychologie ein Meisterstudium abschloss. Zur Zeit vertieft er sich, im Rahmen seiner Doktordissertation, in die Forschung der zeitgenössischen Formen des Subjekts, jenseits Lacan, Deleuze, Derrida. Seine Psychotherapieausbildung und persönliche Behandlung hat klasische und lakanische Psychoanalyse einbezogen. Er hat an der Psychiatrischen Klinik-Daphni (externen psychiatrischen Klinik), am Mediziniscen-Paedagogischen Zentrum in Psychiko, Psychologischen Zentrum in Exarchia, Psychologischen Gesundheitszentrum in Peristeri, Psychologischer und Experimenteller PsychophysiologischerAbteilung von Aiginition Psychiatrische Universitaetsklinik,  Psychologischer Abteilung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Allgemeinen StaatsHospital in Athen, und am psychiatrischen Hostel in New Smyrna: Gesellschaft für Soziale Psychiatrie und seelische Gesundheit gearbeitet. Seine wissenschaftlichen Publikationen wurden im Rahmen der zweiten internationalen Konferenz zum Thema Hormone, Gehirn und Neuropsychopharmakologie, des 16en Psychiatrischen Kongress in Paphos, sowie im Rahmen vieler interdisziplinären wissenschaftlichen Tagungen angekuendigt. Er hat ein Musik und Klavierstudium am Konservatorium Athen, Stuttgart und New York abgeschlosssen und Schauspiel am Kunsttheater Karolos Koun studiert. Er beschaeftigt sich mit dem Schreiben und der Poesie, praemiert von der Assoziation der Greichischen Philologen. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern der Griechischen Gesellschaft für Klinische Psychologen. Er führt Sitzungen in Griechisch, Englisch und Deutsch.